„Neuland für die C-Jugend in Peitz"

23.9.2018 | Pepschkowski

Am frühen Samstagmorgen des 22.9.2018 ging es für 9 Judokas unserer C-Jugend zum Kyoko- Pokal nach Peitz – für viele zum ersten Mal bei diesem Wettkampf – zeigte man sich von der Halle beeindruckt. Insgesamt waren 234 Sportler aus ca. 18 Vereinen vertreten u. a. aus Berlin, Teplice oder auch Cottbus.

Mit 5 Siegen in seiner Alters und Gewichtsklasse holte Benjamin Arlt seine nächste Goldmedaille. Hierbei konnte er 3 Kämpfe vorzeitig mit Ippon beenden, die anderen beiden wurden durch eine Verletzungsaufgabe des Gegners und einer Hansokomake (Disqualifikation) entschieden.
Gut in den Wettkampf gestartet mit 2 gewonnenen Kämpfen war auch Tobias Neumann. Leider verlor er nach einer Niederlage ein bisschen die Konzentration und gab auch den darauffolgenden Kampf aus den Händen.
Noch einmal gestärkt durch Trainer und Eltern holte er am Ende noch einen Sieg und damit die Bronzemedaille.
Ein bisschen überhastet ging Nicolas Liermann in seine Kämpfe. Er konnte seine Techniken teilweise nicht wie gewohnt bis zum Ende durchziehen, obwohl er alles probierte und den Kopf nicht hängen ließ. Er gewann dennoch zwei seiner fünf Kämpfe und wurde am Ende Dritter.
Erst im Halbfinale scheiterte Elias Hänzka gegen seinen überlegenen Gegner aus Frankfurt. Bis dahin zeigte er mit viel Einsatz und guten Würfen eine ordentliche Leistung – auch hier war die Bronzemedaille das Resultat.
Eine Silbermedaille gab es für Lea-Alicia Zschieschack. Sie musste sich in ihrem einzigen Kampf des Tages gegen ihre Gegnerin aus Straußberg im „Best of three" geschlagen geben.
Sicherlich waren die Wartezeiten bis zum Beginn der Kämpfe oder zwischendurch nicht optimal, allerdings waren insgesamt auch nur vier Kampfrichter bei vier Matten vertreten, die natürlich zwischendurch eine Pause brauchten – auch der PSV stellte aus organisatorischen Gründen leider keinen.
In der Mannschaftswertung konnte man an diesem Tag nicht eingreifen, was auch von Anfang an nicht das Ziel war. Heute kam es viel mehr auf eine gute Einstellung an und auf das Sammeln von Erfahrungen für den Einen oder Anderen – in positiver oder auch negativer Hinsicht.
Danke an Khaled Nouh für seinen kurzfristigen Einsatz als Übungsleiter sowie an die Eltern für den sicheren Transport unserer Kinder und dem JC Kyoko Jänschwalde für ein gut organisiertes Turnier.

1. Platz:

Benjamin Arlt

2. Platz:

Lea-Alicia Zschieschack

3. Plätze:

Elias Hänzka, Nicolas Liermann, Tobias Neumann, Ahamd Huzaifa

5. Plätze:

Taisir Nouh, Tyler Richter, Andreas Rein

 

 

 

 

 

 

 

 


Drucken