PSV erkämpft Platz 5 in Lauchhammer

30.9.2018 | Pepschkowski

Zum 9. Judo-Pokalturnier ging es am 29.9.2018 für 22 Kämpfer unseres Vereins nach Lauchhammer. Mit 300 Teilnehmern aus 23 Vereinen unter anderem auch aus Warschau war das Turnier sehr gut besucht. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und einiger voll besetzten Gewichtsklassen wurde sowohl im Poolsystem als auch im KO-System  gekämpft.

Der  PSV erkämpfte an diesem Tag 4 Goldmedaillen. Die erste errang Lucius Buhlan (U9) mit drei Siegen. In der gleichen Altersklasse musste sich Sunny Seemann leider in zwei von drei Kämpfen geschlagen geben und wurde am Ende Fünfter.
Volles Programm gab es für Benjamin Arlt. Nach einem Fehler in der Listenführung musste er nach seinen bis dahin 5 gewonnenen Kämpfen noch einmal ran. Hier reichten am Ende dennoch die Kraft und der Wille, seine zwei „Bonuskämpfe“ erfolgreich zu bestreiten – es war die zweite Medaille in Gold an diesem Tag für den PSV.

Ein Großteil unserer Kinder musste im KO-System kämpfen, was für einige nicht einfach schien. Die Gewichtsklassen waren oft zu stark besetzt oder es fehlte an Kleinigkeiten aber auch ein bisschen Glück, wie zum Beispiel bei Aeneas Riedel. Er führte lange Zeit in einen seiner Kämpfe mit Wazari, verlor aber unglücklich in der letzten Sekunde mit Ippon gegen seinen Gegner aus Großräschen.

In der U14 unterlag Juanna Panneck mit einer sehr engagierten Leistung erst im Finale. Dennoch freute sie sich zurecht über einen sehr guten zweiten Platz. Einen verdienten 1. Platz mit 4 Siegen erkämpfte Kjell Bucke in derselben Altersklasse. Marvin Fischer stand nach 5-monatiger Wettkampfpause wieder auf der Matte. Zwar konnte er sich im Boden aus Festhalten oder Hebeltechniken sehr gut befreien, dennoch fehlte es ihm im Stand an Selbstvertrauen, um eine Eindrehtechnik bis zum Ende konsequent durchzubringen. Mit 3 beziehungsweise 2 Niederlagen schieden er und Leon Sandig in ihren Gewichtsklassen aus. Hier muss das Verhalten nach einem verlorenen Kampf gegenüber dem Gegner und dem Trainer beim nächsten Training ausgewertet werden. Zu loben ist einmal mehr die hohe Wettkampfbereitschaft unserer Kinder. Diesen positiven Trend versuchen wir für kommende Turniere beizubehalten.

Am Ende des Tages landete der PSV Senftenberg mit 50 Punkten auf einem sehr guten 5. Platz in der Mannschaftswertung. Wir möchten uns bei den Eltern für die Absicherung des Transports bedanken. Ebenso bei Jonas Pfeiffer, welcher als Kampfrichter für unseren Verein im Einsatz war.

1. Plätze:

Kjell Bucke, Milena Mai, Lucius Buhlan, Benjamin Arlt

2. Plätze:

Juanna Panneck, Lea-Alicia Zschieschack, Andreas Rein

3. Plätze:

Aaron Winter

5. Plätze:

Sunny Seemann, Nicolas Liermann, Tobias Neumann, Anton Born

Unsere weiteren Teilnehmer:

Ahmed Huzaifa, Taisir Nou, Leon Sandig, Marvin Fischer, Simon Krahl, Jakob Schulz , Aeneas Riedel, Tim Zaddach, Maurice Montwill, Elias Hänzka


Pokalwertung :

1. Klub SameJudo
2. KSC ASAHi Spremberg
3. Budo Verein Lauchhammer
4. Judoclub Leipzig
5. PSV Senftenberg
6. IPPON Finsterwalde


Drucken