Das Wettkampfjahr 1975

 

6.-12.1.1975   Übungsleiterlehrgang in Lauchhammer
    Dieser Lehrgang wurde von Michael Seidel, 2.Dan geleitet. Auf dem Lehrprogramm standen: Wettkampftechnik und Taktik, Trainingsaufbau, Athletik, Spiele, Partnerübungen, Listenführung, Wettkampfregeln, Stand-und Bodentechnik, Selbstverteidigung. Die Übungsleiter-Stufe 2 legte Peter Rick (1.Dan) und die Stufe 1 legten Peter Fliegner (1.Kyu) und Rüdiger Kusay (1.Kyu) ab.
     
5.2.1975   Vergleichskampf der Jugend in Lauchhammer
    Bei der Begegnung standen sich die Judoka von „Dynamo Senftenberg“ und „Aktivist Lauchhammer“ gegenüber. Ziel war es, die Form der Jugendlichen für die kommenden Meisterschaften zu überprüfen. Die Teilnehmer lieferten sich spannende Kämpfe.Als Betreuer fuhren Peter Rick und Peter Fliegner mit.
    Die Platzierungen:
    1. Plätze: Jochen Pohle, Rüdiger Kusay
    2. Plätze: Siegfried Schmöl, Michael Trunschke
    3. Plätze: Tobias Ambrosius
    Weiterhin wurden 3x4. Plätze belegt.
     
9.2.1975   Meisterschaft der SV Dynamo der Jugend B in Hoyerswerda
    Die Platzierungen:
    3. Plätze: Michael Trunschke, Norbert Breyer, Tobias Ambrosius
     
9.3.1975   Bezirkseinzelmeisterschaften der Jugend A und B in Hoyerswerda
    Die Platzierungen:
    3. Platz: Michael Trunschke
    5. Plätze: Michael Breier, Tobias Ambrosius, Siegfried Schmöl
     
23.3.1975   Kadersichtungsturnier der Jugend in Guben
    Sportfreund Michael Trunschke war als einziger der Sektion eingeladen. Er machte mit einem 2. Platz auf sich aufmerksam.
     
6.4.1975   Bezirkseinzelmeisterschaft weiblich
    Andrea Schindler, das einzige Mädchen der Sektion, qualifizierte sich für diese Meisterschaft und belegte den 3. Platz.
     
15.3.1975   Bezirkseinzelmeisterschaft der Männer in Jocksdorf
    Peter Rick beendete in diesem Jahr seine aktive Laufbahn und fuhr das erste Mal als Betreuer und Kampfrichter mit. In allen sechs Gewichtsklassen waren bis zu 20 Teilnehmer am Start. Die Kämpfe hatten ein hohes Niveau, denn die Leistungsdichte im Bezirk war weiter angestiegen. Bester Kämpfer im Mittelgewicht war Roland Konzack. Er hatte starke Gegner, setzte sich aber klar durch. Er war in seiner Gewichtsklasse zwar ein Außenseiter, stürzte aber selbst die Favoriten.
     
    Die Platzierungen:
MW:   Bezirksmeister: Roland Konzack
S:   Vizemeister: Udo Zschischang
Alle Kat.   3. Platz: Udo Zschischang
HM:   5. Platz: Peter Fliegner
M:   5. Platz: Wolfgang Janoschek
HS:   5. Platz: Roland Schulze
     
20.4.1975   DDR-offenes Turnier in Döbeln (Gewichtsklassenturnier)
    Die Sektion nahm nun schon das dritte Mal an diesem Turnier teil, weil es sehr gut organisiert und die Gegnerschaft immer sehr stark war. Dynamo Döbeln, Sportkommission Dresden, ASG Doberlug, ASG Großräschen, der Veranstalter ASG Döbeln, DHFK Leipzig und TU Karl-Marx-Stadt waren namhafte Mannschaften. Daher war es ein Erlebnis dort zu kämpfen. Die Medaillen dieses Turniers waren sehr begehrt. Die Stärke der Dynamo Mannschaft war ihre Ausgeglichenheit. Es wurde in jeder Gewichtsklasse ein Medaillenrang belegt, was sich auch in der Mannschaftswertung zeigte.
    Für Dynamo kämpften:
    Roland Schulze, Uwe Serdack, Udo Zschischang, Fred Förster, Michael Trunschke, Roland Konzack, Richard Hellak, Wolfgang Janoschek, Peter Fliegner
1. Platz   Dynamo Senftenberg – 25,5 Punkte
2. Platz   DHFK Leipzig – 20,5 Punkte
3. Platz   TU Karl-Marx-Stadt – 18 Punkte

 

Dieser schöne Pokal ist leider verschollen.

 rechts stehend: Michael Trunschke

5.4.1975   Kreiseinzelmeisterschaft der Männer in Hörlitz
    Platzierungen:
L:   1. Platz: Richard Hellak
HM:   2. Platz: Peter Fliegner
    3. Platz: Rüdiger Kusay
M:   1. Platz: Wolfgang Janoschek
HS:   1. Platz: Uwe Serdack
    2. Platz: Roland Schulze
S:   2. Platz: Michael Trunschke
Alle Kat.:   1. Platz: Roland Schulze
    3. Platz: Uwe Serdack
    Mannschaftswertung:
    1. Platz: Dynamo Senftenberg – 63 Punkte
    2. Platz: ASG Großräschen – 29 Punkte
    3. Platz: FSG Senftenberg – 26 Punkte
    4. Platz: Aktivist Lauchhammer – 12 Punkte
 Wettkampfliste
27.4.1975   Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend und Schüler in Lauchhammer
    Durch intensives Training konnte der Leistungsstand erhöht werden. Das war besonders der Verdienst von Peter Rick und Peter Fliegner.
    Das Ergebnis beweist es.
    Jugend A
1. Platz:   Jochen Pohle 58 kg
    Andreas Halla 75 kg
2. Platz:   Fred Förster 58 kg
3. Platz:   Rüdiger Kusay 75 kg
    Jugend B
1. Platz:   Norbert Voigt 60 kg
    Uwe Holz 65 kg
    Jürgen Brendle 70 kg
2. Platz:   Michael Breyer 60 klg
    Michael Trunschke +80 kg
3. Platz:   Norbert Breyer 65 kg
    Schüler A
1. Platz:   Mario Klein 60 kg
3. Platz:   Uwe Kaufmann 50 kg
    Uwe Kowollik 55 kg
    Weibliche Jugend A
1. Platz:   Andrea Schindler 55 kg
     
23.-24.5.1975   DDR-Turnier in Leipzig
    Am ersten Tag fanden die Mannschaftskämpfe statt.
    Den 1. Platz belegte die HSG Rostock. Dynamo Senftenberg kämpfte unglücklich und schied gegen die DHFK Leipzig aus.
    Am zweiten Tag wurden die Gewichtsklassenkämpfe ausgetragen. Bester Kämpfer der Sektion war Roland Konzack. Er belegte den 3. Platz im Mittelgewicht. Richard Hellak, Roland Schulze und Udo Zschischang scheiterten sehr knapp am 3. Platz und wurden 5. Die Gruppe wurde von Gustav Sperling betreut.
     
14.6.1975   Kreis-Kinder-und Jugend-Spartakiade in Hörlitz
    Diesmal war Dynamo Senftenberg der Ausrichter. Gekämpft wurde auf zwei Matten. 110 Judoka der Sektionen von Aktivist Lauchhammer, ASV Großräschen und Dynamo Senftenberg kämpften um die Medaillen.
    Jugend B
45 kg:   3. Platz – Wolf
50 kg:   1. Platz – Mario Machill
60 kg:   1. Platz – Michael Breyer
    2. Platz – Norbert Voigt
65 kg:   1. Platz – Tobias Ambrosius
    2. Platz – Uwe Holz
70 klg:   1. Platz – Jürgen Brendle
+ 80 kg:   1. Platz – Michael Trunschke
    Jugend A
58 kg:   1. Platz – Jochen Pohle
60 kg:   1. Platz – Rüdiger Kusay
    2. Platz – Fred Förster
75 kg:   1. Platz – Andreas Halla
    Jugend A weiblich
55 kg:   1. Platz – Andrea Schindler
    Gesamtwertung:
1. Platz:   Dynamo Senftenberg
2. Platz:   Aktivist Lauchhammer
3. Platz:   ASG Großräschen
     
8.-20.9.1975   Trainingslehrgang zur Vorbereitung auf die Dan-Prüfung
    Lehrgansleitung: Peter Rick
    Organisator: Gustav Sperling
    Durchgeführt wurde der Lehrgang in der ersten Woche im kleinen Saal im „Volkshaus“ Großräschen. Es wurden vorher 2 komplette Matten dorthin transportiert. Trainiert wurde für den 1. und 2. Dan. Uwe Serdack trainierte für den 2. und 1. Kyu und legte am Ende die Prüfung für beide Kyu´s ab. Das Training begann um 7 Uhr. Trainiert wurde 7 Stunden täglich plus eine Stunde Theorie. Für die zweite Woche mussten die Matten nach Freienhufen in die Turnhalle transportiert werden. Die BFA (Bezirksfachausschuss) gab der Sektion keinen Prüfungstermin, was ein Nachteil war. Solch ein Programm über längere Zeit zu konservieren war fast unmöglich.
     
8.11.1975   Bezirksmannschaftsmeisterschaft in Jocksdorf
    Es kämpften:
L:   Richard Hellak
HM:   Wolfgang Janoschek
M:   Roland Konzack
HS:   Roland Schulze
Ersatz:   Peter Fliegner, Horst Sperling, Udo Zschischang
    Betreuer und Mannschaftsleiter: Gustav Sperling
    Bezirksmeister wurde Dynamo Hoyerswerda
    Vizemeister wurde Dynamo Senftenberg
     
20.-21.12.75   Dan-Prüfung an der DHFK in Leipzig
    Drei Tage vor der Prüfung bekam die Sektion den Termin für die Dan-Prüfung übermittelt. Das kam zu kurz und unerwartet, dadurch sprangen einige Teilnehmer ab. Der Rest der Gruppe trainierte noch am Vortag der Prüfung 10 Stunden lang, um vergessenes wieder aufzufrischen. Wolfgang Janoschek, Roland Hentschke, Peter Rick und Richard Hellak fuhren mit dem Zug nach Leipzig und waren noch pünktlich vor Ort. Es war eine aufregende Prüfung, mit vielen Überraschungen, da keiner das Prüfungsprogramm kannte. Alle vier Prüflinge hinterließen einen guten Eindruck und bestanden die Prüfung. Damit waren die Dynamo-Judoka die ersten im Kreis Senftenberg die den  2. Dan abgelegten. Die Mühe hatte sich gelohnt.

Drucken