15. Pokalturnier der Jugend in Großräschen

Pepschkowski / Schmerl \ 17.04.2011

 

Der PSV Senftenberg war an diesem Wochenende des 16. und 17. April 2011 zu Gast beim 15. Pokalturnier der Jugend in Großräschen. Am Samstag waren insgesamt 121 Teilnehmer aus 19 Vereinen der Altersklassen U14, U17 und U20 vertreten.

 

 

Steven Schade, der an diesem Tag sowohl als Übungsleiter und auch als Kämpfer in der U20 agierte, gewann seine drei Kämpfe und holte ebenso wie Sandra Schmidt und Thomas Brandt, die jeweils einen Kampf bestritten, den ersten Platz seiner Gewichtsklasse.

Stephanie Scholz (U17), Jonas Pfeiffer (U14) und Noah Hannemann (U14) hatten je einen Kampf und erlangten den zweiten Platz. Sarah Mittermeier (U17), die sich drei Gegnern stellte, sicherte sich in ihrer Gewichtsklasse ebenfalls einen zweiten Platz.

Erik Künanz (U17) und Sebastian Noack (U14) wurden Fünfter und Marvin Gramsch (U20) kam auf Platz sieben.

In der Pokalwertung am Samstag erreichte der PSV Senftenberg einen guten vierten Platz.

 

Der Sonntag gehörte der U10 und U12, an dem insgesamt 142 Teilnehmer aus 15 Vereinen teilgenommen hatten. Der PSV um Übungsleiter Robert Pepschkowski war mit drei Judokas vertreten.

Christopher Kosel, der erst seit einem Monat Judo macht und zwei Kämpfe absolvierte, belegte leider nur den dritten Platz - was schade war, da gerade im zweiten Kampf eine bessere Platzierung möglich gewesen wäre.
Arnold Gresse, der am Anfang Schwierigkeiten hatte, erkämpfte sich trotzdem noch Platz drei. Sebastian Hesse wurde Fünfter.

In der Mannschaftswertung spielte der PSV an diesem Tag keine große Rolle und belegte den 14 Platz.


Drucken