Vereinslehrgang Ju-Jutsu/Judo in Senftenberg

 

19.09.2014 | M. Machill

 

Am Samstag dem 13. September fand in der Sporthalle Steigerstraße ein kampfsportübergreifender Lehrgang statt. Unter Organisation von F.Dutschk und Dirk Lehmann vom heimischen Ju-Jutsu Team Senftenberg konnten die Referenten Armin Hausmann (5.DAN Judo/Ju-Jutsu), Marcus Fitzthum (3.DAN Ju-Jutsu und Nico Wolleschensky (3.DAN Ju-Jutsu) vor einem gut gemischten Teilnehmerkreis aus Judokas und Ju-Jutsu-Kämpfern ihre Themen demonstrieren. Neben dem Ju-Jutsu-Team nahmen die Judoka des JC Großräschen und des PSV Senftenberg daran teil.

Armin erklärte, demonstrierte und korrigierte das Prinzip Wurftechniken nach vorn. In sich aufbauenden Bewegungsabläufen vom stabilen Wurfeingang bis zum effektiven Abschluss erklärte er die erfolgversprechende Handlungsweise als Angreifer. Das Thema Gleichgewichtsbrechung ist in beiden Sportarten Grundvoraussetzung für die wirkungsvolle Technik, so dass sich viele gemeinsame Berührungspunkte ergaben. Während die Judoka mit den verschiedenen Wurftechniken  ihre Vorzüge auskosten konnten, gab es bei den von Marcus demonstrierten Schlagtechniken neue ungewohnte Bewegungsformen für die Sportart Judo. Sichtlich Freude beim Nachmachen der Selbstverteidigungstechniken hatten die Judpsportler genauso wie die Ju-Jutsu Kampfsportler.  Natürlich unterstützten sich die ständig wechselnden Paarungen so gut, dass jeder vom Anderen lernen konnte. Marcus baute sein Programm vom Spielerischen bis zur vollständigen Technik logisch auf, so dass die Judokas das Programm gut nachvollziehen konnten.
Nico rundete die Veranstaltung mit einigen interessanten Abwehrhandlungen gegen Messerangriffe  ab. Auch hier betraten vor allem die jüngsten Judoka wieder Neuland, da in der Vergangenheit diese Themen aus dem Programm der Judoausbildung gestrichen wurden.

Letztlich kann dieser übergreifende Lehrgang auch mit dem Satz: „Zurück zu den Wurzeln“ zusammengefasst werden. So wie Jiu-Jitsu der Ursprung der meisten Kampfsportarten ist, sollte im heutigen modernen Wettkampfjudo auch die SV-Ausbildung regelmäßig angeboten werden. Inzwischen gehören sie auch wieder zur Kyu-bzw. DAN-Prüfungsordnung.
Der Vormittag verging wie im Fluge und alle Teilnehmer bedankten sich am Ende bei den Referenten mit einem herzlichen Beifall und einem kleinen Geschenk für ihr Engagement.

Ein paar Eindrücke vom Lehrgang sind in der Bildergalerie zu finden.

Fotos: Pfeiffer


Drucken