14. Neujahrsturnier Freital

06.03.2012 | Mario Machill

Fast schon zum Frühlingsanfang wird in Freital das alljährliche Neujahrsturnier veranstaltet. Während am 2. März die Altersklassen U14/U20 antraten, kämpften am 3. März die AK U12/U17. Am Samstag trat aus unserem Verein einzig Sarah Mittermaier in Freital an.
Bei gut durchwachsenem Teilnehmerfeld startete Sarah doppelt bei den Frauen und der U20. In ihrer gewohnten AK dominierte Sarah das Feld und erreichte den Spitzenplatz, was in Freital jeweils mit einem Pokal belohnt wird. Bei den Frauen musste sie sich leider im Finale geschlagen geben, wobei der 2.Platz genauso Respekt verdient.

Am Folgetag waren wir schon mit 6 Kämpfern vertreten. Unsere Anfänger Janey Koschinsky und Lindsay Konzack gaben hier das erste Debüt in der U12 außerhalb Senftenberg. Janey und Lindsay mussten schnell erkennen, das man hier nichts geschenkt bekommt. Beide konnten sich in jeweils 3 Kämpfen vergleichen. Lindsay schaffte sogar mit einem O-S-Gari  im 2. Kampf einen klaren Ippon. Unsere weiteren Starter in der U17 waren Jessica Koschinsky, Noah Hannemann, Jonas Pfeiffer und Nicolas Köhler. Jessica lief im einzigen Kampf leicht unkonzentriert auf S.Nage auf, erreichte aber letztlich als Einzige an diesem Tag einen 2. Platz. Jonas kämpfte erstmals nach langer Verletzung. Leider erwischte es ihn wieder. Im H.-Goshi-Ansatz „rammte“ ihn der Gegner in die Matte, so dass er sich den Halswirbel stauchte. Das Turnier war damit abgehakt. Nicolas hatte mit 12 Startern in der -60kg-Klasse den längsten Weg. Mit seinen beiden Auftaktsiegen (herrlicher S-Nage bzw. Sumi-Gaeshi-Übernahme) ging es furios los. Die Konzentration hielt nicht an und die 2 nächsten Kämpfe brachten das Aus für einen Podestplatz. Auch Noah hatte an diesem Tag mit 4 Kämpfen reichlich Arbeit. Obwohl er den 1. Kampf aus der Hand gab steigerte er sich in den beiden folgenden. Den gut verteidigenden Tschechen kontrollierte Noah im Boden mit variablen Bodentechniken und den 3. Kampf gewann Noah mit seiner unlösbaren Festhalte. Leider lief er im 4. Kampf auf U-Mata auf, erreichte aber noch einen wohlverdienten 3. Platz in seiner GK.

Mit diesem Startkapital sollten wir nun die nächsten Wettkämpfe im März für alle Altersklassen angehen. Bereits am 16./17. März sollten wir unseren Verein  in Lübben zum Spreewaldpokal gut vertreten. Bereits darauf finden die Kreis-Kinder und Jugendspiele im eigenen Dojo statt.

Hajime  (ohne Yasumu)

 


Drucken