Reisegruppe "Hajime" zu Gast in Vetschau

29.08.2021 | Pepschkowski 

Ein ungewohntes Bild gab es am frühen Samstagmorgen des 28. August in Senftenberg.

Nach 539 Tagen Wettkampfabstinenz machten sich 11 Judoka zusammen mit ihren Übungsleitern und Eltern auf den Weg zum Anfängerturnier nach Vetschau. Es war der erste Wettkampf seit den KEM & KJSP im März 2020.

Mit nur vier Trainingseinheiten war bei dem einen oder anderen die Nervosität nach so einer langen Pause natürlich spürbar. Insgesamt starteten an diesem Tag leider nur 36 Starter aus 4 Vereinen der AK U7, U9 und U11. Eine extra Portion Motivation brauchte es trotzdem nicht, da sich jeder freute, endlich wieder unter Wettkampfbedingungen zu agieren. Insgesamt zeigten sich die Übungsleiter mit den Leistungen zufrieden, wurde doch das umgesetzt, was sie an diesem Tag gehofft hatten - endlich wieder Spaß bei einem Turnier zu haben.

Eine unserer jüngsten Teilnehmerinnen, Leni Sebastian (U9), konnte sich mit tollen Leistungen eine der fünf Goldmedaillen des PSV an diesen Tag erkämpfen. Auch unsere anderen Kämpfer zeigten trotz der langen Pause gute Ansätze in den Kämpfen. Natürlich wurde die Zeit auch genutzt, um sich mit anderen Vereinen und bekannten Gesichtern auszutauschen.

Als Kampfrichter für den PSV war an diesen Tag Jonas Pfeiffer im Einsatz. Wir möchten uns bei allen Eltern für die Transportunterstützung bedanken, ebenso bei den Sportfreunden von Blau-Weiß Vetschau für die Möglichkeit, endlich wieder Wettkampfluft zu schnuppern.

1. Platz

Leni Sebastian

Carlo Gonzales

Lou Bennet Schmiedel

Jaylon Richter

Lena Krühne

2.Platz

Sebastian Schleußner

Bennet Vogt

Perla Armuazi

Samih Armuazi

Oscar Bubner

3. Platz

Edvin Hamsch

 

 

 

 


Drucken