Sturm auf die 1.2.3 Wasserburg Senftenberger See

21.09.2020 | Pepschkowski/Machill

Um den coronabedingten Trainingsausfall zum Jahresanfang etwas zu kompensieren, ging es am 4.9.2020 für unseren Vereins mit dem Fahrrad nach Großkoschen in den 1.2.3 Wassersportpark.
Nach der sehr langen Hallenabstinenz für unsere Kinder und Jugendlichen freuten sich alle auf ein Wiedersehen und die gemeinsame Aktivität.

Die obligatorische Sicherheitsunterweisung und das Anlegen der Schwimmwesten verliefen routiniert. Unsere Paparazzi machten noch einige Gruppenfotos und schon ging es in den „Angriffsmodus“ auf die Hindernisse der Wasserburg. Unsere Koschener Kinder kannten den Parcours bereits und umschifften die Schlüsselstellen schnell und gekonnt. Für den Rest wurde es ein riesen Goudi den „Gegner“ ins Wasser zu schubsen oder in Rudelbildung ein feindliches Lager anzugreifen. Heut brauchte man nicht einmal die Ukemis beherrschen.
Das Duell „Schüler gegen Meister“ im Zentrum der Burg, was sich zwischenzeitlich mit ein paar „Zweikämpfen“ ergab, endete letztlich Hiki-Wake.
An diesem Tag blieb zumindest keiner trocken und alle hatten viel Spaß.

Wir bedanken uns bei dem Team des 1.2.3 Wassersportparks, welche uns die Anlage kostengünstig und ohne kleinliche Zeit-Limitierung zur Verfügung stellte.

 

Wasserburg Koschen


Drucken