29. Seepokalturnier in Senftenberg

24.10.2017 | Pepschkowski

Am 21.10.2017 fand die nun schon 29. Auflage unseres Seepokalturniers statt.

Die erstmalige Entscheidung, das Turnier an einem Tag durchzuführen, bescherte uns an diesem Tag 340 Judoka aus 32 Vereinen zum Kampf um Siege und Plätze in unserer Halle. Unseren Verein vertraten insgesamt 38 Starter aus 7 Altersklassen.

Die große Teilnehmerzahl stellte für Ronald und Dietmar ein würdiger Rahmen dar. Beide erhielten vom Ehrenpräsidenten des BJV e. V. und Träger des 9. Dan, Hubert Sturm eine Ehrung, die sie nicht erwartet hatten.

Ronald, der dem Verein seit 25 Jahren als Mitglied die Treue hält und bereits viele Jahre als Übungsleiter, Kampfrichter, Vorstandsmitglied und Schatzmeister zur Verfügung steht, wurde für dieses Engagement mit der Verleihung des 2. DAN geehrt.

Dietmar, bereits seit vielen Jahren dem Judosport verbunden, steht seit 1976 im Verein als Übungsleiter auf der Matte und hat in über 40 Jahren unzähligen Kindern und Jugendlichen das Einmaleins des Judosports beigebracht. Und das er nach so langer Zeit noch nicht müde ist, beweist der bis heute und leitet jeden Freitag die Kinder der Anfängergruppe an. Auch seinen Enkelsohn unterstützt er am Mattenrand bei vielzähligen Wettkämpfen. Für dieses großartige Engagement wurde er mit dem 4. DAN ausgezeichnet.

Das Wettkampfgeschehen und die Leistungen der Anfängergruppe auf der Matte gestalteten sich durchweg positiv. Über eine Goldmedaille freute sich Lucas Krahl. Ebenfalls eine tolle Platzierung mit der Bronzemedaille erreichte Tyler Schwierz. Für die Kleinen unseres Vereins war es neben den bisherigen Anfängerturnieren der erste große Wettkampf, um Wettkampferfahrung zu sammeln.

Aus der C-Jugend traten an diesem Tag wieder die meisten Starter des Vereins an. Im Vergleich zu den Erfolgen anderer Turniere vermissten die Übungsleiter doch einige bisherigen Tugenden. Die Kids hatten einige Probleme, konsequent ihre Fassart und Technik durchzusetzen. Auch kam das Pech für Benjamin Arlt und Tim Brechel mit dem verletzungsbedingten Ausfall nach ihren ersten Kämpfen dazu. Die einzige Goldmedaille in der U11 konnte Tobias Neumann erkämpfen. Mit sehr guten Wettkampfleistungen gewann er alle seine Kämpfe und erreichte sichtlich erschöpft den ersten Platz. Für Max Hornig wurde das Wettkampfgeschehen sehr schwer, da der Übungsleiter zu spät die falsche Gewichtsklasse bemerkte. Max hielt trotz der ungewohnten Gewichtsklasse in alle Kämpfen gut mit und erreichte am Ende den dritten Platz.

Am späten Nachmittag begannen dann auch die Kämpfe der U13 bis U21. Trotz der langen Wartezeit von knapp 7 Stunden erreichten wir auch hier gute Ergebnisse. So erkämpften sich Juanna Panneck und Leon Sandig jeweils sehr gute 2. Plätze.

Die zweite Goldmedaille an diesem Tag erkämpfte für uns Georg Böhme in der U21.

In der gleichen Altersklasse belegte Jonas Pfeiffer den zweiten Platz. Er konnte in der Serie „Best of three“ den ersten Kampf noch gewinnen, musste dann aber im zweiten Kampf verletzungsbedingt seinem Gegner aus Freital den Sieg überlassen. Ein dritter und entscheidender Kampf war nicht mehr möglich.

In der Gesamtwertung erreichte der PSV am Ende den fünften Platz.

Die Platzierten:

1.Plätze:

Lucas Krahl, Tobias Neumann, Georg Böhme

2.Plätze:

Leon Sandig, Juanna Panneck, ,Amar Mosa, Jonas Pfeiffer

3.Plätze:

Tyler Schwierz, Lucius Buhlan , Andreas Rein, Sandro Streibel, Max Hornig, Marvin Fischer, Sebastian Dinter, Benno Bunke, Hannes Nickel, Max Tannert

5.Plätze:

Sundira Seifert, Eddie Freigang, Simon Krahl, Taisir Nouh, Fernando Herrchen, Kjell Bucke

Seepokalturnier 2017

An dieser Stelle danken wir allen Kämpfern bedanken, die für den Verein auf der Matte standen und den 5. Platz in der Gesamtwertung erreichten. Wir danken uns bei den Eltern für die Unterstützung mit gebackenem Kuchen und bei allen Beteiligten an der Matte, in der Küche und im Org-Bereich.


Drucken