8. Pokalturnier in Lauchhammer

02.10.2017 | Krahl / Pepschkowski

Am 30. September reiste der PSV Senftenberg e.V. zum benachbarten Budoverein Lauchhammer, um am dort stattfindenden Judoturnier teilzunehmen. Wir hatten eine starke Mannschaft von 16 Kämpfern in den Altersklassen U11 und U14 dabei. Die ebenfalls an diesem Tag stattfindende Altersklasse U9 konten wir mit keinem Kämpfer belegen.

Leider war der Wettkampf nicht ganz so gut besucht wie in den letzten Jahren. Es nahmen 15 Vereine mit ca. 120 Teilnehmern teil. Die Vereine kamen aus Teplice, Sachsen und der näheren Umgebung.

Mit einigen taktischen Maßnahmen konnten wir viele der Gewichtsklassen mit mindestens einem Kämpfer besetzen. Benjamin Arlt wechselte von seiner eigentlichen Gewichtsklasse -32 kg in die höher -35 kg und Amar Muosa von der -55 kg in die -60 kg. Bei beiden Jungs wissen wir, dass sie gute Kämpfer sind und so erhofften wir uns dort einige Punkte für das gesamte Team.

Pünktlich um 10 Uhr begannen die Kämpfe. Die drei Trainer Khaled Nouh, Robert Pepschkowski und Stefan Krahl waren von Anfang an gefordert, um alle Kinder zur rechten Zeit am rechten Ort zu haben. Trotz des übersichtlichen Teilnehmerfelds bestritt unser Team einen Kampf nach dem anderen.

Mit zwei Siegen in seiner Gewichtsklasse konnte Tobias Neumann die erste Goldmedaille an diesem Tag für den PSV erkämpfen. Er hatte zwar nur einen Gegner, musste diesen aber in der Serie „Best of three“ besiegen. Diese Aufgabe meisterte er tzotz anfänglicher Schwierigkeiten. Nachdem er einmal gewonnen hatte, kostete ihn eine Unachtsamkeit im zweiten Kampf die Vorentscheidung. Mit viel Engagement und Willen reichte es im letzten Vergleich zum Gesamtsieg in seiner Gewichtsklasse.

Ebenfalls eine klasse Leistung in der U11 zeigte Nicolas Liermann. Mit seiner Spezialtechnik Osoto- Gari gewann er zwei von drei Kämpfen und holte einen guten dritten Platz.

Im Verlaufe des Tages sollte sich herausstellen, dass die taktischen Maßnahmen ihre Wirkung vollkommen erfüllten. Amar besiegte eindrucksvoll mit seinem Weißgelbgurt einen „Orange-grünen“ mit einer Seoi-Nage, die er mehr schlecht als recht zu Stande brachte. Aber durch sein kontinuierliches Nachsetzen bezwang er schließlich den eigentlichen Favoriten des Kampfes.

Auch Benjamin erfüllte seine Aufgabe mit Bravour. Nachdem er seinen ersten Kampf gewonnen hatte, stellte er auch seinen zweiten Gegner in der für ihn ungewohnten Gewichtsklasse vor Probleme. Dreimal konnte er sich aus einer Festhalte mit viel Kraft befreien. Diese fehlte dann leider am Ende im Stand, um noch eine angesetzte Technik bis zum Ende durchzuziehen. Somit konnte er dieses Turnier mit Platz 2 abschließen.

Alle anderen Kämpfer haben mit Ihren Platzierungen maßgeblich zum Gesamtergebnis beigetragen. Der PSV hat es am Ende bis auf Platz 4 in der Gesamtwertung geschafft und konnte so seit langem mal wieder einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen.

Tim Brechtel schied verletzungsbedingt aus und konnte sich leider nicht platzieren und Jakob Schulz erreichte den 5. Platz.

Beide hatten mit den am stärksten besetzten Gewichtsklassen aber auch den größten Brocken an diesem Tag zu bewältigen.

Die Platzierungen sahen wie folgt aus:

Platz 1

Platz 2

Platz 3

Platz 5

Juanna-Joy Panneck

Simon Krahl

Arina Zakupov

Jakob Schulz

Lea-Alicia Zschieschack

Benjamin Arlt

Aaron Winter

 

Tobias Neumann

Osama Alkathabr

Nicolas Liermann

 

Amar Muosa

 

Leon Sandig

 

 

 

Maximilian Tannert

 

 

 

Kjell Bucke

 

 

 

Taisir Nouh

 

Wir danken den Eltern Frau Winter, Frau Liermann, Herrn Neumann und Herrn Schulz bei der Unterstützung des Transports der Kinder.

 


Drucken