Süd-Ost-Brandenburger Meisterschaft in Senftenberg

2.6.2014 | Pepschkowski\Werschke

Am 24.5. fand die Süd-Ost-Brandenburger Meisterschaft der Altersklassen U11 und U13 statt. Insgesamt 133 Kämpfer aus 19 Vereinen der KU 4 reisten in die Sporthalle Steigerstraße. Betreut von den Übungsleitern Erik Künanz, Martin Altenburg und Robert Pepschkowski traten 9 Judoka unseres Vereins zu den Wettkämpfen an. Paul Schönmuth und Kari- Neuling Jonas Pfeiffer fungierten u. a. als Juroren auf der Tatami.

In der AK U13 starteten Stan Bänsch und Hamid Mohammadi. Hamid gewann einen von drei Kämpfen, ihm fehlt es noch an der nötigen Erfahrung. Doch mit guten Ansätzen im Stand, hielt er lange gegen seinen Kontrahenten. Stan entschied ebenfalls einen von drei Kämpfen für sich. Das fehlende Kuzushi im Stand und der zu große Respekt vor dem Gegner verhinderten eine bessere Platzierung. Beide erkämpften eine Bronzemedaille und qualifizierten sich für die Landeseinzelmeisterschaft am 14.6. in Brandenburg. Bis dahin werden noch einige Wettkampf- Trainingseinheiten erfolgen, um mindestens dieselben Platzierungen zu erreichen.

In der U11 gewann Elijah Thun zwei Kämpfe mit I-poon (große Wertung), unterlag jedoch beim Kampf um die Goldmedaille. Er zeigte die beste Leistung des Tages. Johann Wagner (mit zwei Siegen) und Ferdinand Wagner, sowie Sebastian Dinter erkämpften sich eine Bronzemedaille. Max Sawizki und Hannes Nickel belegten Platz 5 und Fabian Stupien einen 7. Platz.

Wir bedanken uns bei den Eltern für die Hilfe beim Aufräumen der Halle, ebenfalls bei der Koka-Tafelbesetzung und den Listenführern für ihren Einsatz.

Die Platzierungen des PSV:

2. Platz:

Elijah Thun (U11)

3. Plätze:

Hamid Mohammadi (U13)

Stan Bänsch (U13)

Sebastian Dinter (U11)

Johann Wagner (U11)

Ferdinand Wagner (U11)

5. Plätze:

Max Sawizki (U11)

Hannes Nickel (U11)

7. Platz:

Fabian Stupien (U11)

 

 


Drucken