Drittstärkster Verein im OSL Kreis

11.04.2014 | Scholz, Pepschkowski, Machill

Am 29.3.14 trafen sich die 7 Judovereine des Kreises OSL zu den 17. Kreis- Kinder- und Jugendspielen und den Kreis-Einzel-Meisterschaften der U18/U21/Männer/Frauen in Senftenberg. Gemeinsam ausgerichtet vom JC Großräschen und PSV Senftenberg e.V. Insgesamt waren 181 Judokas an diesem Tag auf der Matte. Der PSV Senftenberg trat mit insgesamt 28 Judokas aus allen Altersklassen an.

Den Wettkampf begannen die jüngsten Judokas. Hier war Juanna Panneck (U9) besonders erfolgreich, sie gewann alle drei Kämpfe und wurde Kreismeisterin ihrer Gewichtsklasse.

Ebenfalls hervorzuheben ist die Leistung von Gregor Heymer. Er belegte als Bester seiner Gewichtsklasse den 1. Platz.

Weitere herausragende Platzierungen erkämpften sich Marvin Fischer (1. Platz), Merlin Schlotzauer (2. Platz), Judith Olitzsch (2. Platz), Kevin Sauer (2. Platz), Waldemar Zakupov (3. Platz), Nick Seidel (3. Platz), Jamie Raum (3. Platz), Robert Wieske (3. Platz) und Celine Förster (3. Platz). Von diesen guten Platzierungen waren selbst die Trainer überrascht.

In der C-Jugend erkämpfte sich Johann Wagner den Kreismeistertitel. Anknüpfend an seine gute Leistung beim Spreewaldpokal, setzte er sich souverän gegen drei Gegner durch.

In der gleichen Alters- und Gewichtsklasse errang Elijah Thun eine Silbermedaille. Er gewann zwei Kämpfe, musste sich aber im Heimduell seinem Trainingspartner Johann Wagner geschlagen geben.

Ferdinand Wagner verlor zwar seinen ersten Kampf, gewann aber den zweiten. Die Silbermedaille verfehlte er leider durch Shido (Bestrafung), wegen „Kragengriff“.

Mit einem Kampf und einem Sieg holte Edith May in ihrer Alters- und Gewichtsklasse Platz 1.

Hannes Nickel und Stan Bänsch wurden Zweite.

Janey Koschinsky, Samira Stahmann, Toni Bellen Fabian Stupien sowie Max Sawizki holten jeweils dritte Plätze.

Gegen Mittag wurde die Siegerehrung der U9, U11 und U13 durchgeführt. Zu diesem Zeitpunkt hielt der PSV mit 77 Punkten hinter dem BV Lauchhammer in der Mannschaftswertung den 2. Platz.

 

Nach der Siegerehrung kämpften die Judokas der U15/U18/U21/Männer und Frauen ihre Kreismeister aus.

Nikolas Köhler gelang es in diesem Jahr endlich, den begehrten Titel zu erringen. Mit Kräftezehrenden 5 Siegen konnte er alle seine Gegner bezwingen.

Sarah Mittermaier nahm für ihre Teilnahme in Senftenberg sogar den weiten Weg aus Lippstadt (Duisburg) auf sich. Es sollte sich am Ende lohnen. In ihrer AK erkämpfte sie sich wie Nikolas den Titel und nach ihrem Start in der offenen AK gelang ihr sogar noch ein 3. Platz.

Lara Kurzweg, Erik Künanz, Alexander Ulm, Benno Bunke und Laura Hettner wurden jeweils Zweite in ihrer AK.

Dritte Plätze gingen an Noah Hannemann, Jessica Koschinsky, Jörn Hoffmann und Jonas Pfeiffer. Leider verletzte sich Jonas nach dem zweiten Kampf und konnte den Wettkampf nicht fortsetzen. An dieser Stelle gute Besserung.

Am Ende belegten wir in der Pokalwertung mit 125 Punkten den dritten Platz hinter dem BV Lauchhammer (224 Punkte) gefolgt von BW Vetschau (156 Punkte).

Leider waren nicht alle Judokas unseres Vereins an diesem so wichtige Tag im Einsatz, was die Chancen für eine bessere Platzierung sicherlich erhöht hätte. Vielleicht gelingt es uns im nächsten Jahr eine Platzierung besser zu sein oder sogar wieder einmal den Titel zu holen. Das Wettkampf-Jahr 2014 bietet dazu genug Gelegenheit zur Selbstverwirklichung.

Bedanken möchten wir uns bei unseren Eltern für die Unterstützung sowie beim JC Großräschen für die Hilfe beim Abbauen der Wettkampffläche und Aufräumen der Halle.

Fotos: Werschke


Drucken