3. und 4. Dan verliehen

17.01.2011

 

Auf der Mitgliederversammlung des BJV wurden Dietmar Hollenberg der 3. Dan und Mario Machill der 4. Dan verliehen. Diese Auszeichnung bekamen beide vom Vorsitzenden Stefan Krahl in der Vorstandsitzung am darauf folgenden Montag überreicht.

Dietmar Hollenberg begann 1975 in der Sektion Judo der SG Dynamo Senftenberg. Er legte 1976 die Prüfung zur Übungsleiterstufe 1 und 1977 zur Übungsleiterstufe 2 ab. Seit 1984 stand der dem Judosport als Kreiskampfrichter und ab 1990 als Bezirkskampfrichter zur Verfügung und war viele Jahre das Rückgrad der Sektion. Er wirkte 24 Jahre als Vorstandsmitglied und führte den Verein mit über die Wendejahre. Dietmar trainiert die jüngsten Judoka unseres Vereins und bringt ihnen mit großer Hingabe die ersten Schritte im Judosport bei.

Mario Machill begann 1973, als jüngster Kämpfer der Männermannschaft der SG Dynamo Senftenberg, mit dem Judosport. Seine Armeezeit und das Studium unterbrachen seine Zeit im Verein. Seit 1993 steht er dem PSV wieder als Übungsleiter und seit 2007 als Graduierungsberechtigter und Vorstandsmitglied zur Verfügung. Mario trainiert die U17 / U20 und ist immer bestrebt, dass seine Schützlinge Kampferfahrung sammeln. Der Erfolg seiner guten Arbeit beweist, die regelmäßige Präsens der PSV Judoka bei NODEM und DEM. Bei der Organisation der Trainingslager legt er sein Augenmerk auf die Abwechslung zwischen Judo und anderen interessanten sportlichen Betätigungen.

Für beide kam die Auszeichnung völlig überraschend. Dietmar musste erst unter einem Vorwand in die Sitzung gelotst werden. Doch als die Aufregung sich legte, war die Freude groß.

Andrea Werschke

 

 


Drucken